Designed with love: Michael Jabareen | Developed with love: Shark | Photos with love: Fabrizio Dal Vera

foto: Timo Vogt

DO 17/06 18:00 Uhr
und Q&A mit dem Ensemble

Die Reise mit dem pinken Elefanten

Import Export Kollektiv, Köln - German

Die Freundinnen Chana, Friederike, Nurit, Debora, Charlotte und Roya wollen gemeinsam Zeit verbringen. Sie beschließen Chanas Oma in Köln zu besuchen und zusammen ihren Geburtstag zu feiern.

Chana ist sehr aufgeregt, wie das Kennenlernen zwischen ihren Freundinnen und ihrerGroßmutter aussehen wird. Sie hat die Shoa überlebt und oft von ihren Erlebnissen als verfolgte Jüdin erzählt. Wie werden die anderen auf diese Geschichten reagieren? Was wissen Sie über ihre eigene Familiengeschichte?
Die gemeinsame Zeit wird lustig, aufregend, aber manchmal auch schmerzhaft und konfliktreich. Und plötzlich droht der Zusammenhalt der Freundinnen zu zerbrechen. Werden Sie es trotzdem alle rechtzeitig nach Köln schaffen, um gemeinsam mit Chana und ihrer Großmutter deren Geburtstag zu feiern?

Ensemble: Blue Nagy, Eda Kurt, Lena Zimmermann, Maryam Mahdiyar, Mascha Gavrik, Sonja Smolenski

Regie: Mirjam Pietchamoa Regieassistenz: Sabri Spahija Kamera und Postproduktion: Timo Vogt Musik Coach: Matthias Bernhold  Recherchebegleitung: Nele Posthausen

Unser besonderer Dank gilt Greta Ionkis, Sharon Ryba-Khan und Chana Dischereit. Durch ihre Geschichten und die Begegnung mit ihnen ist unser Stück entstanden und gewachsen!
Außerdem Svetlana Fourer, Katkarina Pysmenna und Kataria Gavrik vom Bundesverband Beratung und Information NS-Verfolgter.

foto: Film X

DO 17/06 20:00 Uhr - Premiere @ District

Verlassen wir DIESES Europa und fahren nach PARIS!

Kompanie X // Theater X - Antikoloniales Schauspiel und Musik - dt.

Paris. Stadt der Liebe; romantisch, verträumt und magisch! 

Das sind die Bilder, die uns von Frankreich und vor allem von Paris vermittelt werden. Die Hauptstadt in der Träume wahr werden und in der LIBERTÉ groß geschrieben wird. Essen wie Königinnen in Frankreich und Kleider shoppen auf der Champs Élysée; davon inspiriert begeben sich drei Berlinerinnen auf einen Kurztrip nach Paris. Dabei entdecken sie andere Ecken und andere Geschichten der Stadt. Sie reisen in die Vergangenheit, begegnen Zeitzeuginnen des algerischen Unabhängigkeitskampfes, Überlebenden des Massakers an Algerier*innen im Oktober 1961 und werden Teil des panafrikanischen Kulturfestivals.

Paris. Stadt des Widerstandes; kämpferisch, algerisch und antikolonial!

Regiekollektiv: Yasmina Bellounar, Ahmed Shah, Sheila Marretta, Lena Hellwig

Schauspiel- und Musikkollektiv: Jasmin Ibrahim, Selvihan Bozkurt, Dalia El-Heit, Farida Rashid, Berfin Sönmez, Hiyam Biary, Jamil Javaid Dishman, Elwin Chala, Ibrahim Tely Balde

Film X Kollektiv: John Haile, Deniz Erdoğdu, Blaise Baneh Mbuh

gefördert vom Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung.

TOP